Login


Passwort vergessen?     Login schliessen
28/11
2018

Kreativ sein für den guten Zweck

Adventswerkstatt

In unserer Weihnachtsbäckerei… gibt es manche Leckerei. Und sogar noch mehr!
Neben selbstgemachten Lebkuchen, Cantuccini und Bratapfelsirup machten die Studierenden der FAKS 1 aus „wiederverwertetem Material“ Weihnachtskarten und Bücherkunst, stellten aus Steinen Kartenhalter her und glasierten selbst getöpferte Schalen und Weihnachtsanhänger.
› mehr

 

Tauchen, pinseln, sprenkeln …
so wurden keramische Teller, Schalen und Baumanhänger von den Glasur-Expertinnen in kleine und große Schmuckstücke für´s ganze Jahr verwandelt.

Alte Schmöker werden zu Kunstobjekten mit Botschaft
Viel Durchhaltevermögen, Präzision und Sitzfleisch mussten die Studierenden beim Bücherfalten beweisen. Es dauert mehrere Stunden, bis man einen Schriftzug aus vier bis zwölf Buchstaben in alte Bücher gefaltet hat. Aber die Mühe lohnt sich, wenn man dann die Ah und Ohs der Betrachter hört, die über die dreidimensionalen Wörterkunst staunen.
 


 
 

› Details ausblenden

21/11
2018

AED, HLW, 112…

Erste-Hilfe-Kurs

Den Buß- und Bettag nutzte das Kollegium, um seine Erste-Hilfe-Kenntnisse aufzufrischen. Lebensnah, fachlich auf dem neuesten Stand und dennoch unkompliziert führte Sabrina Kamm von der Deutschen Unfallhilfe noch zu später Stunde die wissbegierigen Lehrer*innen durch die Rettungskette.
› mehr


Fotos: Katinka Molde

› Details ausblenden

19/11
2018

10. Dezember 2018

Benefizlesung für den Kältebus des SKM

Mit einer Ausstellung zur Lesung von Rabbi Henry G. Brandt werden Studierende der FAKS 1 die Arbeit des Kältebusses in Augsburg unterstützen. Zu sehen sein werden von Hand gedruckte Grußkarten aus dem Werkunterricht von Anita Pauli und Postkarten aus der Übung Fotografie bei Katinka Molde. Alle Werke können an diesem Abend gegen eine Spende erworben werden.

› mehr


Pressefoto Rabbi Henry G. Brandt: Margrit Schmidt
weitere Informationen zu Veranstaltung und Verein SKM: http://www.skm-augsburg.de/?Aktuelles

› Details ausblenden

26/10
2018

„Verkehr neu denken!“

Mit einem Gehzeug durch die Innenstadt

Im Rahmen des Übungsfaches zur Umweltethik beschäftigen sich die Studierenden mit den zentralen Aussagen der Enzyklika „Laudato si“ von Papst Franziskus. Zum Themenkomplex „Klimawandel und Mobilität“ entwarfen und testeten die Studierenden ein sogenanntes Gehzeug.
› mehr

Sie wollten damit auf die zahlreichen Probleme des Autoverkehrs in der Stadt aufmerksam machen: Statistisch nehmen allein parkende PKWs in vielen deutschen Großstädten mehr Raum in Anspruch als Grünflächen. Fahrende Autos tragen nicht nur zur Erwärmung des Klimas bei, sondern senken vor allem in der Stadt auch drastisch die Luftqualität. Aufgrund ihrer Geschwindigkeit stellen sie zudem eine ständige Bedrohung für schwächere Verkehrsteilnehmer dar. Dabei tragen Kinder den größten Nachteil davon: Ihnen macht es die Zunahme des Autoverkehrs unmöglich, sich im öffentlichen Raum frei und unbeaufsichtigt zu bewegen.

Das vom Wiener Verkehrsplaner Hermann Knoflacher erfundene Gehzeug hat die Maße eines kleinen Stadtgeländewagens (SUV). Es kann von einer Person betrieben werden – und veranschaulicht damit auf kreative Weise den Flächenverbrauch eines PKWs, der in den meisten Fällen ebenfalls nur von einer einzelnen Person genutzt wird. Die Studierenden waren mit großer Freude dabei und es boten sich zahlreiche Möglichkeiten des konstruktiven Austauschs mit anderen Verkehrsteilnehmern.“

› Details ausblenden

11/10
2018

neue Klassengemeinschaft stärken

Orientierungstage in Magnetsried

…Gemeinsames Kochen, lustige Gruppenspiele, erlebnispädagogische Aktionen und natürlich eine Nachtwanderung…

› mehr

05/10
2018

Übungsfach Schulhausgestaltung

bringt neue Farbe
in die Gänge

Bei einem Rundgang durch das Schulhaus, zu dem alle Lehrer und Studierende herzlich eingeladen waren, werden die neugestalteten Gänge vorgestellt und der Schulleitung übergeben.
› mehr

27/09
2018

Bioland Gärtnerei

Unkraut jäten und Gemüse ernten

Gurken, Tomaten, gelbe Rüben… und alles BIO. Doch was heißt das jetzt genau, wenn „Bio“ auf dem Gemüse im Supermarkt steht und woher kommt es?
› mehr

Armin Salzmann, von der Solidarischen Landwirtschaft Augsburg, hat uns in seiner Gärtnerei mitarbeiten und das Gemüse direkt vom Feld probieren lassen. Dabei haben wir viel über den biologischen Gemüseanbau und den Handel gelernt.

› Details ausblenden

26/09
2018

Eukitea

Grenzgefühle

Präventionstheaterprojekt „Grenzgefühle“ an der Fachakademie

› mehr

Prävention, was ist das überhaupt?

Prävention ist zunächst alles, was jungen Menschen hilft, sich in diesem Leben zurecht zu finden und sein eigenes Leben als etwas Einzigartiges, Kostbares und Schützenswertes zu erkennen und zu erleben – und zu lernen, dafür die Verantwortung zu übernehmen = Lebenskompetenzförderung!
Prävention ist die Überwindung der Sprachlosigkeit!
Prävention ist das Schaffen von strukturellen Rahmenbedingungen. (Schutzkonzepte für die jeweilige Einrichtung)
Prävention schließlich ist Selbstreflexion, ist die Auseinandersetzung mit der jeweiligen Aufgabe und der eigenen Erziehungshaltung.

Prävention
… umfasst jede Maßnahme, die dazu dient, sexualisierte Gewalt gegen Mädchen und Jungen zu reduzieren und bereits im Vorfeld zu verhindern.

… Rahmenbedingungen zu schaffen, damit Mädchen und Jungen über ihre Gefühle sprechen können, ihrer Wahrnehmung vertrauen lernen und Verantwortung für ihr eigenen Tun übernehmen

… ist eine Querschnittaufgabe im pädagogischen Alltag. Sie ist auf Dauer angelegt.

… ist kein Projekt, keine Methode sondern eine HALTUNG!
 

Christine Klein, Institut FENESTRA
www.institut-fenestra.de >/h5>

› Details ausblenden

20/09
2018

Die FAKS erlebt Theater

Eine Kooperation mit dem Staatstheater Augsburg

Übungen zum Darstellenden Spiel (Schauspiel und Tanz)
› mehr

Nachdem im Rahmen des Theaterfestes 2018 offiziell die Partnerurkunde durch den Intendanten André Bücker überreicht wurde, darf sich die FakS nun offiziell Kooperationsschule des Staatstheater Augsburgs nennen.

In den Übungen „Theater sehen, Theater erleben“ (Nina Baritsch) und „Bretter, die die Welt bedeuten“ (Yvonne Schönacher) erfahren die Studierenden das Theater als außerschulischen Lernort. Dort können sie nicht nur am künstlerisch-kulturellen Geschehen des Theaters teilhaben, sondern lernen hierbei auch theaterpädagogische Methoden kennen, die sie später im Berufsleben einsetzen können. Des Weiteren nehmen sie an Angeboten der Theaterpädagoginnen Nicoletta Kindermann und Imme Heiligendorff teil, in denen praktische Formen der Theatervermittlung angewendet werden, um sich die künstlerischen Inszenierungsansätze der Stücke zu erschließen.

Zu den Stücken, die in dieser Spielzeit besucht werden, zählen „Mio, mein Mio“ nach Astrid Lindgren, „Die Zauberflöte“ von W. A. Mozart, „Amadeus“ von Peter Shaffer und dem Ballett „Ballett? Rock it!“. Abschließend findet als Höhepunkt für die Übungsgruppe am 10. April 2019 eine Präsentation für alle FAKSler im Foyer der Spielstätte Martinipark statt.

„Theaterkooperation“ – Augsburger Allgemeine

› Details ausblenden

14/09
2018

neues Übungsfach

Mitarbeit im Klostergarten

› mehr

Immer weniger Kinder und Jugendliche haben noch Berührungspunkte zu Natur oder Gartenarbeit. Um dem entgegen zu wirken, lernen die Studierenden anhand vieler praktischer Beispiele Kindern und Jugendlichen in der sozialen Arbeit die Natur näher zu bringen.
Mitten in der Augsburger Innenstadt liegt der wunderschöne Klostergarten an unserer Schule. Dort werden kleine Gruppen mit Sr. Vitalis im Garten mitarbeiten und von ihrer langjährigen Erfahrung viel Wissen mit in ihre spätere Arbeit nehmen.

› Details ausblenden

12/09
2018

erster Schultag

FAKS 2 begrüßt
die neue FAKS 1

› mehr

13/04
2018

09.-13. April 2018

Studienfahrt

Warum nicht Neues wagen, um die Welt außerhalb des Schulalltags zu erkunden?
› mehr

In der Woche vom 9.-13. April brachen die Studierenden auf eine Initiative des AK Schulleben hin mit ihren Lehrkräften in kleinen Reisegruppen auf und lernten das Leben auf den Fazendas in Hellefeld und Bickenried kennen, reisten bis nach Kroatien, Südtirol, wanderten auf dem Oberammergauer Mediationsweg, zum Krimidinner nach Sonthofen oder erforschten auf den Spuren Martin Luthers Erfurt. Wer lieber in Augsburg bleiben wollte, durfte einen Blick hinter die verborgenen Kulissen des Klosters St. Elisabeth werfen oder beim Field Recording seine Stadt neu entdecken.
 
Eindrücke der Studienfahrt 2018 gibt’s hier!

› Details ausblenden

04/12
2017

Projekt der FAKS 2

#Elisabeth #Wunder #Heilig

Auf kreative Weise haben wir uns dem Leben der Heiligen Elisabeth genähert und in neun Projektgruppen musikalisch, theatralisch, künstlerisch und performativ unsere Eindrücke verarbeitet. Diese brachten wir in einer großen Vernetzung, an vier Aufführungen, zum Ausdruck.

Den Trailer dazu gibt es hier › mehr

15/05
2017

Film zur Diözesan Fachtagung 2017

Auf der Suche nach Verantwortung

Film von Studierenden der FAKS 1 aus der Übungsgruppe von Nina Baritsch.
› mehr